Mond auf dem Wasser

IMG_1944

Während sich alle Welt um mich herum scheinbar der Jahreszeit entsprechend einmummelt und jeden Gang nach draußen zu vermeiden sucht, zieh ich mir meine Wanderschuhe an und durchstreife die Natur. An einem der letzten Abende sah ich ein Nutria am Ufer eines Sees und es war so zutraulig, dass ich bis auf 2m an es heran kam.

Der zunehmende Mond spiegelte sich auf dem Wasser und ich konnte ihn von einer kleinen Holzbrücke aus zwischen den Wipfeln einer Sumpfzypresse und einem alten Ahorn leuchten sehen. Das alte Schloß dahinter machte die Kulisse perfekt und es reichte mir, einfach nur dazustehen und das Mondlicht zu fühlen.

Nachts scheint der Mond genau in mein Schlafzimmer und ich träume von Seen und dunklen Wassern, Eingängen in die Unterwelt. Jedes Mal werde ich mutiger, tauche unter und weiß nach dem aufwachen nicht, wo ich hingegangen bin. Ich weiß aber, dass ich im Traum eine Weile am Grund des Sees liege und dann ertrinke, ohne Schmerz, ohne Kampf.

Dies ist wohl nicht die Zeit des herzhaften Lachens, sondern der Seelentiefe. Um nicht ganz abzudümpeln, mache ich es mir auch schon mal richtig gemütlich, während ich an meiner Zukunft bastele. Ich trinke eine Mischung aus Mönchspfeffer und Frauenmanteltee, verdampfe Orangenöl mit Zimt in meiner Duftlampe und höre mich durch alle Musikgenre.

Für mich ist das auch eine Zeit des dienens, auch wenn das seltsam klingt. Ich „opfere“ ab und zu einen Herzschlag oder etwas Lebenskraft, als Dank für Momente, in denen ich eine tiefe Verbundenheit mit der Anderswelt fühle. So liegt eine gewisse Melancholie in allen Dingen und genau das macht den November aus, also auf zum Grund unserer Seelen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s