Kräutermagie und Aphrodisiaka

Trotz drohender Regenwolken und einem heftigen Sturm am frühen Vormittag machten wir uns heute noch einmal auf den Weg zu Vater Rhein und seinen blühenden Ufern. Dieses mal ging es nicht um einen Kräuterbuschen, sondern um Zutaten für die Hexenkunst. Der schmale Weg am Rhein entlang, mit Blick auf die alte Zugbrücke und die neue Autobahnbrücke, ist in die Farben des Sommers getaucht. Das Blau der Wegwarte geht über in die verschiedenen Lilatöne der Wicken, trifft auf das Gelb des Rainfarns und des Johanniskrauts und explodiert im Rot der Weißdornfrüchte. 20140809_123059_resized

Ich hatte dieses mal mein scharfes Kräutermesser dabei und machte mich daran, vorsichtig die Dornen vom Weißdorn zu kappen. Etwa eine Handvoll wanderte in die Tasche. Dornen sind in der Magie ein wunderbares Mittel, um ungewollte Einflüsse, Menschen und Dinge, abzuwehren. Es soll eine Weißdornhecke gewesen sein, die Dornröschens Schloss umrangte, während die Fee Nimué den mächtigen Druiden Merlin unter einem Weißdornbusch für immer in tiefem Schlaf gefangen hält, nachdem sie ihm zuvor eben jenen Schlafzauber entlockt hatte. Aus seinem Holz schnitze man Wiegen, da man annahm, kein böser Geist könnte dem Kind etwas zuleide tun, wenn es in einer Weißdorn Wiege liegt. Die Hexen kennen den Weißdorn als Schwellenbaum oder als die Hecke, die sie bei ihrem Flug überqueren müssen. Es gibt so viele Überlieferungen zum Weißdorn, dass es den Rahmen sprengen würde, sie alle aufzuzählen.

Flocken

In meiner Küche sieht es mittlerweile aus wie in einer kleinen Waldhütte. Von Regalen und Decke hängen Kräuterbündel herab, die ich zum trocknen aufgehangen habe. Auf den Regalen tummeln sich Tinkturen und bereits fertig getrocknete Kräuter, während sich in den Türfächern im Kühlschrank Salbe an Salbe reiht. Im obersten Korb des Hängeregals trocknen die Giftkräuter- und Pilze, während daneben die Beeren von Schwarzem Nachstschatten und Mistel ihren Platz haben. Ich brauche mehr Platz…und mehr von dieser unglaublich toll duftenden Zitronenmelisse! Heute kamen einige Sträußchen von Wasserhanf hinzu, als Tinktur gut zur allgemeinen Immunstärkung nutzbar. Ich halte mich momentan an die Bücher von Wolf-Dieter Storl, was die Kräuter angeht, denn sie sind Seelennahrung.

20140809_122825_resized

Trotz Regenwarnung fiehl heute kein einziger Tropfen, bätsch. Heute Abend, wenn der Mond aufgeht, werden wir ein kleines Ritual durchführen und uns ein wenig mit Aphrodisiaka beschäftigen. Ob Liebestrank oder Räucherwerk, duftende Öle oder Salben, das ganze ist ein weites Feld und natürlich darf auch die Recherche zu jenen Gottheiten, die für Rausch und Ekstase stehen, nicht fehlen. Hoffen wir, dass er sich nicht in einen Werwolf und ich mich nicht in eine Schlange verwandle, falls das Ergebnis anders ausfällt, als geplant 😉 Das ganze ist natürlich nicht ausschließlich Paaren vorbehalten, solange man über 2 gesunde Hände verfügt. Die frei gesetzte Energie beim Höhepunkt ist z.B. eine der persönlichsten „Opfergaben“, die man anbieten kann. Sie ist pure Lebenskraft und rein, dadurch, dass sie nicht von Gedanken und Zweifeln überlagert wird. Auch Gegenstände lassen sich so aufladen. Am besten, man läßt das Gerede sein, die erzwungene Witzigkeit und Coolness, und zieht keine Show ab. Nichts ist so sexy wie ein bißchen Schüchternheit, finde ich. An mir ist ja wahrscheinlich ein Romantiker verloren gegangen, aber ich habe ein Bild im Kopf, wie jemand nackt aus einem klaren See auftaucht und sich zum trocknen auf einen Felsen legt, über sich den Vollmond und den Sternenhimmel, in Ekstase mit der Natur verbunden. 20140809_125125_resized

Ich hoffe, ihr freut euch jetzt alle auf den nahenden Vollmond 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s