Die Bestimmung

Was für eine intensive Zeit. Die Frühlingstag- und Nachtgleiche steht vor der Tür und gleichzeitig erwarten wir eine Sonnenfinsternis. Dann noch der Neumond in den Fischen, uff! Hinter mir liegt ebenfalls eine stürmische Zeit. Eine Zeit voller Herausforderungen, Prüfungen und schlafloser Nächte. Am Mittwoch Abend kam dann die Erlösung – ich habe bestanden und bin jetzt Kräuterpädagogin! Ich habe erstmal angefangen zu heulen, als ich es erfahren habe. Die Nerven lagen wirklich blank in den vergangenen Wochen und dann die erlösende Mitteilung – bestanden! Der ganze Druck mit einem Male weg, die Freude, der Mix aus Erleichterung, Stolz, Aufregung, meine Güte!

Einfach war es nicht. Einen ganzen Tag lang wurden wir geprüft, insgesamt 4 Teile. Sehr anstrengend. Diese Prüfung ist nicht so eine, wo man nur der Prüfung wegen lernt und danach den Großteil vergessen kann. Nein, dieses Wissen muss wirklich sitzen und zwar für alle Zeit. Für mich hing mehr daran, als es von außen betrachtet erscheint. Für mich war es sooooo wichtig, das zu schaffen. Mir zu beweisen, was ich kann, wo meine wahren Talente liegen, endlich etwas gefunden zu haben, was Sinn ergibt. Ich kann noch gar nicht richtig fassen, dass es tatsächlich geschafft ist! Ich gebe zu, ich habe heute einen tierischen Kater 😉 Ich habe mich über meinen Monkey 47 hergemacht, danach über den Rosenlikör und auch der Absinth mußte dran glauben…dazu hörten wir Queen, natürlich „We are the champions“! Auch die anderen Mädels aus dem Kurs haben es gepackt und eine wahre Flut von Whattsapp Nachrichten ergoss sich aus dem Handy 😉

Präsentationstisch

Ich habe als Überschrift „Die Bestimmung“ gewählt. Zum ersten Mal in meinem bisherigen (Arbeits)Leben bin ich mir absolut sicher, dass dies genau meine Bestimmung ist. Dieses Gefühl von Wärme, das sich im ganzen Körper ausbreitet, die Leidenschaft, die einen von Kopf bis Fuß erhitzt, wenn man anderen davon erzählt, das ist so unbezahlbar. Ihr seht, ich bin im Glückstaumel. Ich arbeite an meiner offiziellen Homepage, zu der ich demnächst verlinken werde. Dort werden dann alle Angebote und Termine zu finden sein und ich würde mich freuen, euch dort begrüßen zu dürfen.

Dieser März, dieser Frühlingsanfang, Ostara, mein Geburtstag, haben es einfach in sich. Die Zeit der Neuanfänge, das scheint mir wirklich im Blut zu liegen. Ich bin wirklich überwältigt und wenn ich nicht gerade vor Freude Luftsprünge mache, dann überkommt mich so eine Demut. Eine tiefe Dankbarkeit, wie ich sie schon lange nicht mehr gespürt habe. Mein Prüfungstag war voller kleiner Zeichen, sogar mein Familiar schaute vorbei, als ich die Kräuterführung leitete. Ich habe nicht bloß eine Prüfung bestanden, ich habe mich selbst wiedergefunden.

Advertisements

4 Gedanken zu “Die Bestimmung

  1. Oooooooooh wie schön ist das denn bitte? Das sind ja hervorragende Neuigkeiten. Ich freue mich ganz fest mit dir und gratuliere dir zur bestandenen Prüfung!!!!! 😀 Sag Bescheid, wenn die Website online geht, dann verlinke ich sie gerne auch in meinem Blog. 🙂

    Herzliche Grüsse und eine zauberhafte Tag- und Nachtgleiche wünsche ich dir
    Nicky

  2. Oooohhh, ist das schön! Das freut mich so zu hören, daß es mich richtig berührt! ❤
    Und das lese ich jetzt erst! Ach ja, die liebe Zeit… Da muß das Mitlesen bei den Blogs nebenan halt hintenan stehen… Aber verpaßt hab ich es ja nicht. Von Herzen meine Glückwünsche und ganz viel Freude wünsche ich Dir dabei, Deine Bestimmung zu leben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s