Auf den Spuren der Nibelungen

Ich habe einige Tage im Sauerland verbracht und bin dort auf den Spuren der Nibelungen gewandelt. Eigentlich hatten wir auf Schnee und Schlitten fahren gehofft, aber das war uns nicht vergönnt. Aufgrund der immergrünen Fichtenwälder war es aber auch ohne Schnee alles andere als trostlos um diese Jahreszeit. Geplant war diese innere Reise zu den Nibelungen nicht, doch kurz vor Abfahrt las ich in einem Buch von der Höhle mit Namen „Hohler Stein“, welche sich genau an unserem Urlaubsort befand! Dort geht die Sage, dass der Sohn Hagen von Tronjes aus der Thidrekssage den König Attala mithilfe einer List in die Höhle gelockt und dort lebendig begraben hat. Er hatte dem König vom Goldschatz der Nibelungen erzählt, der dort gelagert worden sein sollte und ihn so hineinlocken können. Hohler Stein

Ein Skelettfund, aufgrund der Bronzereifen und eines Runenrings auf das 6. Jahrhundert nach Christus datiert, ließ die Historiker eine mutige These aufstellen. Sie vermuteten aufgrund der Funde im Hohlen Stein eine Verbindung der Nibelungen und der Thidrekssage mit tatsächlich statt gefundenen, geschichtlichen Ereignissen. Die Nibelungensage nimmt ihren Anfang in meiner Heimat, denn Siegfried von Xanten wohnte nur einen Steinwurf entfernt – in eben jenem Ort am Niederrhein, der heute bekannt ist durch den Archäologischen Park und seine grossartigen Funde aus einer Zeit, in der hier die römische, keltische und germanische Kultur wie in einem Schmelztiegel zusammenfloss. So verbrachte ich die Tage mit der Rekonstruktion alter Ortsnamen und der Suche nach dem Schatz der Nibelungen…

Baumgeister

Baumgeister

Wenn ich am Rheinufer sitze und den großen Fluss betrachte, dann stelle ich mir manchmal vor, das Rheingold würde einfach so vor meinen Füssen angeschwemmt. Mein Schatz, gebürtiger Berliner und „Rucksack-Niederrheiner“, ist auch von Anfang an der Faszination des mächtigen Flusses erlegen und wir verbringen im Sommer viel Zeit an seinen Ufern. Für mich ist die Verbindung zu diesem Fleckchen Erde sehr tief. Man muss manchmal erst etwas verlieren, bevor man seinen wahren Wert erkennen kann. Alt ist die Geschichte dieses Landes…oftmals unheimlich. Hier war alles ein einziges grosses Moor, und noch heute kann man in dunklen Erlenhainen die alte, dunkle Magie fühlen.

Einstimmen...

Einstimmen…

Nebengang

Egal, wohin ich gehe, immer begleitet mich die Geschichte des Landes. Auch an anderen Orten. Immer ist das, was ich glaube, eng verknüpft mit den Geistern des Ortes, mit den alten Göttern, mit den Ahnen. Ich habe immer das Gefühl, mehr lernen zu wollen, als mein Gehirn aufnehmen kann 😉 Vielleicht sollte ich mir eine „größere Festplatte“ einbauen lassen, haha! Zur Zeit nehmen ja einige von euch lieben Lesern und Leserinnen das Thema „sei die Hexe, die du sein willst“ auf. Ich hatte mich zeitweise von dem Begriff entfernt, bis eine liebe Freundin in einem anderen Zusammenhang meinte, lass die Leute entscheiden, wie sie dich nennen wollen. Vor einigen Tagen habe ich mir diesen Begriff zurück erobert. Ich bin eine Traumwandlerin, eine Kräuterkundige, eine Giftmischerin und eine Heilerin. Ich liebe die verschiedenen Divinationstechniken und kenne die Dunkelheit, ebenso wie das Licht. „Though my soul may set in darkness it will rise in perfect light. I have loved the stars too fondly to be fearful of the night“. Habt ein schönes Wochenende ihr Lieben. Wir lesen uns.

Advertisements

3 Gedanken zu “Auf den Spuren der Nibelungen

    • Ich habe nach mehreren Versuchen, bei dir im Blog zu kommentieren, aufgegeben 😢 es klappt nicht. Bei manchen Blogs hat man mit wordpress account Probleme 😬 werde es mal anders probieren. Ich fand deinen Beitrag nämlich auch sehr interessant.

      • Das ist lieb, vielen Dank ❤ Aber mach Dir bitte bloß keinen Stress deswegen. Ich habe das schon öfter gehört. Ich mußte mich selber ja auch bei WP anmelden, damit ich bei den Blogs überhaupt kommentieren kann, wo ich mitlese.
        Hab eine gute neue Woche und bis bald 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s