Tierkreiszeichen Fische in der Astromedizin

Weiter geht es in der Reihe Astromedizin mit dem Tierkreiszeichen Fische.

In der Astromedizin werden den Tierkreiszeichen bestimmte Körperbereiche und Krankheiten zugeordnet. Die Planeten hingegen repräsentieren Organe und Organsysteme. Dass mir aber jetzt bitte keine/r denkt, irgendwelche der genannten Beschwerden bekommen zu müssen, nur weil er/sie Fische ist! Man sollte auch vorsichtig sein, wenn es um Prognosen in dem Bereich geht – nicht den Teufel an die Wand malen – die Dinge können sich auf so unterschiedliche Art und Weise manifestieren. Da man Pflanzen, Steine und Tiere ebenfalls Planeten zuordnen kann, läßt sich für eine Erkrankung ein individuell passendes Kraut, Mineral/Metall oder Tier finden. Wer aber denkt, den Fischen helfen nun automatisch auch die dem Jupiter oder Neptun zugeordneten Kräuter, der irrt. Um die entsprechenden Pflanzen auszuwählen, nutzt man die Signaturenlehre – die Zeichensprache der Natur.

Jean Limburg: “Der anatomische Mensch“, aus dem Stundenbuch des Jean Duc de Berry (Très Riches Heures du Duc de Berry ), 15. Jahrhundert – Musée Condé, Chantilly, Ms. 65

  • Fische Zeit: 20. Februar bis 20. März – Vorfrühling
  • Element: Wasser
  • Modus: Flexibel – Haus 12
  • Herrscher: Jupiter (traditionell), Neptun (modern)
  • Körpersysteme: Füße und Zehen. Alle Körperflüssigkeiten einschließlich Gelenkflüssigkeiten, Schleim und Blut. Lymphe, Drüsen- und Endokrines System. Die Fähigkeit von Geweben und Körpersystemen sich zu entspannen. Zirbeldrüse. Abdomen.
  • Ungleichgewicht & Krankheiten: Krankheiten, die kalt und feucht sind, einschließlich Influenza, Tuberkulose, Erkältungen und Ungleichgewichte mit übermäßigem Schleim und Ausfluss wie laufende Nasen und tränende Augen. Lungenempfindlichkeit im Allgemeinen. Übermäßige und überentwickelte Empfindlichkeit. Schwache Vitalität und kranke Konstitution. Lymphschwellungen und Erkrankungen des Lymph-, endokrinen und Drüsensystems. Autoimmunerkrankungen. Pilz- und Viruserkrankungen. Umwelt- und chemische Empfindlichkeiten und Allergien. Chronische Müdigkeit. Alle Erkrankungen der Füße einschließlich Gicht, Fußpilz, Pilzinfektionen, Ballen und eingewachsene Fußnägel. Klumpfuss.  Schwellung und Wassereinlagerungen. Narkolepsie. Sucht und Drogenmissbrauch. Furunkel, Wunden und Ausbrüche der Haut. Vergesslichkeit. Alzheimer und Senilität. Schlechtes Blut. Ungeordnetes Essen, besonders Überessen oder emotionales Essen. Niedrige Libido. Krankheiten psychischer Natur. Unentschlossenheit, unvorsichtig und vage. Stimmungen wie Melancholie, die zu Flucht aus der Realität führen können. Kann schlecht Bodenhaftung herstellen (Erdung). Unpraktisch, mangelnde Disziplin und selbstzerstörerische Neigung. Sie neigen dazu, den Launen anderer zu folgen. Überwältigt von den Emotionen anderer oder Verwirrung der Emotionen durch mangelnde Abgrenzung (Empathie). Erhöhte psychische Sensibilität. Depression. Opferrolle und Martyrium sowie mangelnder Glaube an sich selbst.
  • Heilmittel für unausgeglichene und / oder geschwächte Fische: Immunmodulierende und anregende Kräuter, Adaptogene (Homöostase) und wärmende Kräuter, die überschüssige Feuchtigkeit austrocknen. Sanfte Anwendungen wie Massage, Blüten- und Edelsteinessenzen, Reflexzonenmassage, Meditation und Energieheilung. Aufnahme von sehr nahrhaften Lebensmitteln in die Ernährung. Viel Schlaf. Lernen, wie man feste Grenzen schafft und sich etabliert. Empathische Disziplin entwickeln und den Unterschied der Gefühle anderer und der eigenen Gefühle erkennen lernen. Poesie und Romantik bewusst einbinden.
  • Geschenke der Fische: Mystik, Empathie, Träume, Hellsichtigkeit, Idealismus, Empfänglichkeit, Intuition, jenseitige Transzendenz, Anpassungsfähigkeit, Auflösung der Getrenntheit und selbstlose Demut.
  • Die Natur zur Fische Zeit: Die ersten Weiden und Haselsträucher blühen, das Scharbockskraut und der Huflattich kommen hervor, Narzissen und Buschwindröschen zeigen sich, die ersten warmen Sonnenstrahlen wecken sanft die Natur. Die Qualität der Fische Zeit „alles hat einmal ein Ende.“

Bald geht es weiter mit dem Widder!

Hinweis: Die Deutung des Geburtshoroskops nach astromedizinischen Gesichtspunkten dient dem historischen Interesse und der Information. Keinesfalls soll damit eine medizinische Aussage getroffen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.