Tierkreiszeichen Schütze in der Astromedizin

Weiter geht es in der Reihe Astromedizin mit dem Tierkreiszeichen Schütze.

In der Astromedizin werden den Tierkreiszeichen bestimmte Körperbereiche und Krankheiten zugeordnet. Die Planeten hingegen repräsentieren Organe und Organsysteme. Dass mir aber jetzt bitte keine/r denkt, irgendwelche der genannten Beschwerden bekommen zu müssen, nur weil er/sie Schütze ist! Man sollte auch vorsichtig sein, wenn es um Prognosen in dem Bereich geht – nicht den Teufel an die Wand malen – die Dinge können sich auf so unterschiedliche Art und Weise manifestieren. Da man Pflanzen, Steine und Tiere ebenfalls Planeten zuordnen kann, läßt sich für eine Erkrankung ein individuell passendes Kraut, Mineral/Metall oder Tier finden. Wer aber denkt, dem Schützen helfen nun automatisch auch die dem Jupiter zugeordneten Kräuter, der irrt. Um die entsprechenden Pflanzen auszuwählen, nutzt man die Signaturenlehre – die Zeichensprache der Natur.

Jean Limburg: “Der anatomische Mensch“, aus dem Stundenbuch des Jean Duc de Berry (Très Riches Heures du Duc de Berry ), 15. Jahrhundert – Musée Condé, Chantilly, Ms. 65

  • Schütze Zeit: 23. November bis 21. Dezember – ausklingender Herbst
  • Element: Feuer
  • Modus: flexibel – Haus 9
  • Herrscher: Jupiter
  • Körpersysteme: Oberschenkel. Gesäß. Ischiasnerv. Untere Wirbelsäule und Leber. Vegetatives Nervensystem. Großhirn, insbesondere die linke Hemisphäre. Denkvermögen. Systeme des Wachstums und der Erhaltung. Fortbewegung.
  • Ungleichgewicht und Krankheiten: Durch Unfälle und Stürze verursachte Krankheiten sowie sportbedingte Verletzungen (insbesondere Unfälle mit Pferden). Gicht, Rheuma und Ischias. Blutergüsse und Entzündungen der Muskeln. Fieber durch „heißes Blut“. Rückenprobleme, einschließlich Hexenschuss. Hüftverletzungen, einschließlich gerissener oder strapazierter Hüftbeuger, gebrochener Hüfte und Blähungen. Überkonsum von Lebensmitteln, Ideen und Erfahrungen. Schwierigkeiten beim Fokussieren der Augen. Schmerz und Verletzung, hervorgerufen durch Rücksichtslosigkeit. Verletzungen des Gehirns. Erkrankungen des Bewegungsapparates. Lungenerkrankungen einschließlich Tuberkulose. Appendizitis. Lebererkrankung. Fisteln. Selbstgerecht und herablassend handeln. Übereifrig und eigensinnig. Verantwortungslos und taktlos sein. Leichtsinn.
  • Heilmittel für unausgeglichene und / oder geschwächte Schützen: Entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Kräuter, sowie Lebertonika. Achtsamkeit entwickeln. Taktvolle und gewaltfreie Kommunikation lernen. Zeit finden, um in der Wildnis zu sein. Wertschätzung der Erfahrungen anderer. Weniger Vorurteile haben.
  • Geschenke des Schützen: Wahrheitssuche, Offenheit, Abenteuer, Geselligkeit, philanthropische, sportliche, und philosophische Erkundungen.
  • Die Natur zur Schütze Zeit: Die Dunkelheit beherrscht den Rhythmus der Natur und wir steuern auf den kürzesten Tag des Jahres hin. Der Vorweihnachtsstress reißt manche mit sich. Gerade jetzt sollten die Tage bei Kerzenschein ausklingen und Raum für Kontemplation und Fantasie geschaffen werden. Die Immergrünen sind es, die uns jetzt über die Trostlosigkeit in der Natur hinweghelfen.

Bald geht es weiter mit dem Steinbock!

Hinweis: Die Deutung des Geburtshoroskops nach astromedizinischen Gesichtspunkten dient dem historischen Interesse und der Information. Keinesfalls soll damit eine medizinische Aussage getroffen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.