Tierkreiszeichen Schütze in der Astromedizin

Weiter geht es in der Reihe Astromedizin mit dem Tierkreiszeichen Schütze.

In der Astromedizin werden den Tierkreiszeichen bestimmte Körperbereiche und Krankheiten zugeordnet. Die Planeten hingegen repräsentieren Organe und Organsysteme. Dass mir aber jetzt bitte keine/r denkt, irgendwelche der genannten Beschwerden bekommen zu müssen, nur weil er/sie Schütze ist! Man sollte auch vorsichtig sein, wenn es um Prognosen in dem Bereich geht – nicht den Teufel an die Wand malen – die Dinge können sich auf so unterschiedliche Art und Weise manifestieren. Da man Pflanzen, Steine und Tiere ebenfalls Planeten zuordnen kann, läßt sich für eine Erkrankung ein individuell passendes Kraut, Mineral/Metall oder Tier finden. Wer aber denkt, dem Schützen helfen nun automatisch auch die dem Jupiter zugeordneten Kräuter, der irrt. Um die entsprechenden Pflanzen auszuwählen, nutzt man die Signaturenlehre – die Zeichensprache der Natur.

Jean Limburg: “Der anatomische Mensch“, aus dem Stundenbuch des Jean Duc de Berry (Très Riches Heures du Duc de Berry ), 15. Jahrhundert – Musée Condé, Chantilly, Ms. 65

  • Schütze Zeit: 23. November bis 21. Dezember – ausklingender Herbst
  • Element: Feuer
  • Modus: flexibel – Haus 9
  • Herrscher: Jupiter
  • Körpersysteme: Oberschenkel. Gesäß. Ischiasnerv. Untere Wirbelsäule und Leber. Vegetatives Nervensystem. Großhirn, insbesondere die linke Hemisphäre. Denkvermögen. Systeme des Wachstums und der Erhaltung. Fortbewegung.
  • Ungleichgewicht und Krankheiten: Durch Unfälle und Stürze verursachte Krankheiten sowie sportbedingte Verletzungen (insbesondere Unfälle mit Pferden). Gicht, Rheuma und Ischias. Blutergüsse und Entzündungen der Muskeln. Fieber durch „heißes Blut“. Rückenprobleme, einschließlich Hexenschuss. Hüftverletzungen, einschließlich gerissener oder strapazierter Hüftbeuger, gebrochener Hüfte und Blähungen. Überkonsum von Lebensmitteln, Ideen und Erfahrungen. Schwierigkeiten beim Fokussieren der Augen. Schmerz und Verletzung, hervorgerufen durch Rücksichtslosigkeit. Verletzungen des Gehirns. Erkrankungen des Bewegungsapparates. Lungenerkrankungen einschließlich Tuberkulose. Appendizitis. Lebererkrankung. Fisteln. Selbstgerecht und herablassend handeln. Übereifrig und eigensinnig. Verantwortungslos und taktlos sein. Leichtsinn.
  • Heilmittel für unausgeglichene und / oder geschwächte Schützen: Entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Kräuter, sowie Lebertonika. Achtsamkeit entwickeln. Taktvolle und gewaltfreie Kommunikation lernen. Zeit finden, um in der Wildnis zu sein. Wertschätzung der Erfahrungen anderer. Weniger Vorurteile haben.
  • Geschenke des Schützen: Wahrheitssuche, Offenheit, Abenteuer, Geselligkeit, philanthropische, sportliche, und philosophische Erkundungen.
  • Die Natur zur Schütze Zeit: Die Dunkelheit beherrscht den Rhythmus der Natur und wir steuern auf den kürzesten Tag des Jahres hin. Der Vorweihnachtsstress reißt manche mit sich. Gerade jetzt sollten die Tage bei Kerzenschein ausklingen und Raum für Kontemplation und Fantasie geschaffen werden. Die Immergrünen sind es, die uns jetzt über die Trostlosigkeit in der Natur hinweghelfen.

Bald geht es weiter mit dem Steinbock!

Hinweis: Die Deutung des Geburtshoroskops nach astromedizinischen Gesichtspunkten dient dem historischen Interesse und der Information. Keinesfalls soll damit eine medizinische Aussage getroffen werden.

Tierkreiszeichen Skorpion in der Astromedizin

Weiter geht es in der Reihe Astromedizin mit dem Tierkreiszeichen Skorpion.

In der Astromedizin werden den Tierkreiszeichen bestimmte Körperbereiche und Krankheiten zugeordnet. Die Planeten hingegen repräsentieren Organe und Organsysteme. Dass mir aber jetzt bitte keine/r denkt, irgendwelche der genannten Beschwerden bekommen zu müssen, nur weil er/sie Skorpion ist! Man sollte auch vorsichtig sein, wenn es um Prognosen in dem Bereich geht – nicht den Teufel an die Wand malen – die Dinge können sich auf so unterschiedliche Art und Weise manifestieren. Da man Pflanzen, Steine und Tiere ebenfalls Planeten zuordnen kann, läßt sich für eine Erkrankung ein individuell passendes Kraut, Mineral/Metall oder Tier finden. Wer aber denkt, dem Skorpion helfen nun automatisch auch die dem Mars/Pluto zugeordneten Kräuter, der irrt. Um die entsprechenden Pflanzen auszuwählen, nutzt man die Signaturenlehre – die Zeichensprache der Natur.

Jean Limburg: “Der anatomische Mensch“, aus dem Stundenbuch des Jean Duc de Berry (Très Riches Heures du Duc de Berry ), 15. Jahrhundert – Musée Condé, Chantilly, Ms. 65

  • Skorpion Zeit: 23. Oktober bis 22. November – Herbst
  • Element: Wasser
  • Modus: fix – Haus 8
  • Herrscher: traditionell Mars, modern Pluto
  • Körpersysteme: Genitalien und Leistengegend. Dickdarm, Prostata, Geschlechtsorgane, Gallenblase, Rektum. Schließmuskel. Gebärmutter, Gebärmutterhals, Klitoris. Steißbein und Becken. Urogenitalsystem. Fortpflanzungssystem, sexueller Antrieb und Fortpflanzung. Blinddarm. Nasenknochen und Nase. Drüsen. Ausscheidungssysteme. Körperöffnungen. Schilddrüse und Thymusdrüse. Katabolismus und Anabolismus.
  • Ungleichgewicht und Krankheiten: Krankheiten der Gebärmutter. Sexuell übertragbare Krankheiten der Geschlechtsorgane. Unregelmäßige Menstruation. Erkrankungen der Blase einschließlich Blasenentzündungen, Harnleitersteinen und Blockaden. Geschwollene Gebärmutter und / oder Penis. Unfruchtbarkeit, geringe Spermienzahl, vorzeitige Ejakulation. Candida. Parasiten. Hämorrhoiden, Entzündungen der Prostata, Entzündungen, Fisteln und entzündliche Darmerkrankungen. Morbus Crohn. Geschwollene Drüsen, überschüssiger Schleim, Ausfluss und übermäßiges Schwitzen. Alle Krankheiten, die durch Bisse, Stiche und Vergiftungen verursacht werden. Epidemische Erkrankungen. Erkrankungen der Nase und Nasenverstopfungen. Kropf. Appendizitis. O-Beine. Besitzergreifend und ärgerlich werden. Einen schlechten Ruf haben (egal ob er verdient ist oder nicht). Täuschendes Verhalten wählen, um Macht und Zuneigung zu erlangen. Tyrannisch und tückisch. Anfällig für Extreme und Übermaß. Misstrauisch und verschwiegen. Rücksichtslos, rebellisch und unbesonnen.
  • Heilmittel für unausgeglichene und / oder geschwächte Skorpione: Kräuter, die entgiften, die Ausscheidung fördern und eine wärmende und belebende Wirkung haben. Regelmäßige Entgiftung, ob körperliche Entgiftung oder emotionale Entgiftung durch Tagebuch schreiben, Therapie oder andere Aktivitäten. Schaffung von Heilungsräumen. Konzentration auf Kunst, Forschung und magische Mysterien. Komplexität als Geschenk feiern. Vertrauen lernen.
  • Geschenke des Skorpions: Erneuerung, Sexualität, Weisheit, Anziehungskraft, psychisches Bewusstsein, Intensität, in die Tiefe gehen, Forscherdrang, Wahrheitsliebe
  • Die Natur zur Skorpion Zeit: Der Giftstachel des Skorpions hat die Sonne gelähmt und ihre Bahn erreicht immer weniger Höhe. Herbststürme fegen das bunte Laub von den Bäumen. Die Natur bereitet sich langsam auf den Winter vor, die oberirdischen Pflanzenteile sterben ab. Wir Menschen gedenken nun wieder mehr unserer Ahnen und Herkunft und reinigen uns vom Ballast des alten Jahres, damit neues wachsen kann.

Bald geht es weiter mit dem Schützen!

Hinweis: Die Deutung des Geburtshoroskops nach astromedizinischen Gesichtspunkten dient dem historischen Interesse und der Information. Keinesfalls soll damit eine medizinische Aussage getroffen werden.

Tierkreiszeichen Waage in der Astromedizin

Weiter geht es in der Reihe Astromedizin mit dem Tierkreiszeichen Waage.

In der Astromedizin werden den Tierkreiszeichen bestimmte Körperbereiche und Krankheiten zugeordnet. Die Planeten hingegen repräsentieren Organe und Organsysteme. Dass mir aber jetzt bitte keine/r denkt, irgendwelche der genannten Beschwerden bekommen zu müssen, nur weil er/sie Waage ist! Man sollte auch vorsichtig sein, wenn es um Prognosen in dem Bereich geht – nicht den Teufel an die Wand malen – die Dinge können sich auf so unterschiedliche Art und Weise manifestieren. Da man Pflanzen, Steine und Tiere ebenfalls Planeten zuordnen kann, läßt sich für eine Erkrankung ein individuell passendes Kraut, Mineral/Metall oder Tier finden. Wer aber denkt, der Waage helfen nun automatisch auch die der Venus zugeordneten Kräuter, der irrt. Um die entsprechenden Pflanzen auszuwählen, nutzt man die Signaturenlehre – die Zeichensprache der Natur.

Jean Limburg: “Der anatomische Mensch“, aus dem Stundenbuch des Jean Duc de Berry (Très Riches Heures du Duc de Berry ), 15. Jahrhundert – Musée Condé, Chantilly, Ms. 65

  • Waage Zeit: 23. September bis 22. Oktober – Herbstanfang
  • Element: Luft
  • Modus: kardinal – Haus 7
  • Herrscher: Venus
  • Körpersysteme: Nieren und Harnwege. Hormone im Allgemeinen. Hormonsystem. Östrogen. Eierstöcke. Venen. Säure-Basen-Haushalt. Filtrationssysteme des Körpers. Haltung.
  • Ungleichgewicht und Krankheiten: Nierenerkrankungen und Ungleichgewichte, einschließlich Nierensteine, Nierenkoliken und Dialyse. Diabetes und Zuckersucht. Harnwegsinfektionen und Ungleichgewichte des Harnsystems, einschließlich Abszesse und Geschwüre. Entzündung der Harnleiter. Hautbeschwerden, die zu Entstellung führen. Ekzem. Schmerzen im unteren Rückenbereich. Varizen und Hämorrhoiden. Hormonelles Ungleichgewicht, einschließlich Östrogenmangel oder -überschuss. Sexuell übertragbare Infektionen. Allgemeine Schwäche. Kämpfen ums das Gleichgewicht. Unentschlossenheit. Passive Aggressivität. Verwirrung und Leichtgläubigkeit. Co. – Abhängig und konfliktscheu.
  • Heilmittel für unausgeglichene und / oder geschwächte Waagen: Adstringierende Kräuter, die auch bei zu viel Nachlässigkeit und Unentschlossenheit tonisieren. Stimulierende Kräuter, um der Trägheit entgegenzuwirken. Alles, was angenehm und beruhigend ist, wie entspannende Massagen, Aromatherapie und sanfte Heilmittel wie Blumen und Edelsteine Essenzen. Feste Entscheidungen treffen. Ziele setzen. Rechenschaft ablegen. Konflikte nicht scheuen, sondern diplomatisches Geschick anwenden. Aufbau ausgewogener Beziehungen zu anderen.
  • Geschenke der Waage: Schönheit, Diplomatie, Sinnlichkeit, Abenteuer, ein Geschenk der Vermittlung, Anmut. Alle an einen Tisch holen.
  • Die Natur zur Waage Zeit: Der Herbst ist da! Die Blätter an den Bäumen färben sich in gold und rot, das Licht verändert sich. Tag und Nacht sind für eine Weile im Gleichgewicht, bevor die Nächte länger werden. Erntefeste werden gefeiert und Bauernmärkte finden statt. Der Gabenkorb ist reich gefüllt.

Bald geht es weiter mit dem Skorpion!

Hinweis: Die Deutung des Geburtshoroskops nach astromedizinischen Gesichtspunkten dient dem historischen Interesse und der Information. Keinesfalls soll damit eine medizinische Aussage getroffen werden.

Tierkreiszeichen Jungfrau in der Astromedizin

Weiter geht es in der Reihe Astromedizin mit dem Tierkreiszeichen Jungfrau.

In der Astromedizin werden den Tierkreiszeichen bestimmte Körperbereiche und Krankheiten zugeordnet. Die Planeten hingegen repräsentieren Organe und Organsysteme. Dass mir aber jetzt bitte keine/r denkt, irgendwelche der genannten Beschwerden bekommen zu müssen, nur weil er/sie Jungfrau ist! Man sollte auch vorsichtig sein, wenn es um Prognosen in dem Bereich geht – nicht den Teufel an die Wand malen – die Dinge können sich auf so unterschiedliche Art und Weise manifestieren. Da man Pflanzen, Steine und Tiere ebenfalls Planeten zuordnen kann, läßt sich für eine Erkrankung ein individuell passendes Kraut, Mineral/Metall oder Tier finden. Wer aber denkt, der Jungfrau helfen nun automatisch auch die dem Merkur zugeordneten Kräuter, der irrt. Um die entsprechenden Pflanzen auszuwählen, nutzt man die Signaturenlehre – die Zeichensprache der Natur.

Jean Limburg: “Der anatomische Mensch“, aus dem Stundenbuch des Jean Duc de Berry (Très Riches Heures du Duc de Berry ), 15. Jahrhundert – Musée Condé, Chantilly, Ms. 65

  • Jungfrau Zeit: 23. August bis 22. September – Ausklingender Sommer
  • Element: Erde
  • Modus: flexibel – Haus 6
  • Herrscher: Merkur
  • Körpersysteme: Unterleib. Darm und „Bauchgefühl“. Untere Leber (insbesondere die Reinigungsfunktionen), Verdauungskanal, Verdauungsenzyme. Aufnahme und Assimilation. Das Nervensystem im Zusammenhang mit der Verdauung. Membran. Milz. Pankreas.
  • Ungleichgewicht und Krankheiten: Verdauungsstörungen, Unterernährung, Darmschwäche und -erkrankungen, Koliken, Verstopfung und Durchfall, Blähungen, Geschwüre, Säuregehalt und Reflux. Nervöser Magen und Verdauungsstörungen durch emotionale Verstimmungen. Reizdarmsyndrom und Divertikulitis. Darmparasiten, Würmer und Ruhr. Hernien und Geschwüre. Leberfunktionsstörung. Pankreaserkrankungen einschließlich Pankreatitis und Mukoviszidose. Diabetes, Hypoglykämie und Blutzuckerprobleme. Funktionsstörung von Thymus und Immunsystem. Hernien des Zwerchfells. Melancholie, Angst und Depression. Vorzeitiges graues Haar. Hepatitis. Übermäßig kritisch, wählerisch. Fühlt Schwierigkeiten mit, will aber sofort praktische Hilfe leisten, anstatt nur zuzuhören. Workaholic, neurotisch, selbstverleugnend und mangelndes Selbstvertrauen. Obsession mit „Sauberkeit“ von Keimen zu tiefen Gefühlen von „schmutzig“ oder was als „ekelhaft“ bezeichnet wird. Zu anspruchsvoll und verwirrt. Nicht auf das Bauchgefühl hören.
  • Heilmittel für unausgeglichene und / oder geschwächte Jungfrauen: Eine gesündere Perspektive für das Leben jenseits von „dies oder das“ oder „sauber oder schmutzig“ begrüßen. Durch organisatorisches Talent Raum für Heilung schaffen. Dienst an der Menschheit.
  • Geschenke der Jungfrau: Reinigung, Prakmatismus, Unterscheidung, Organisation, analytische Begabung, Disziplin, Gesundheitsbewusstsein und Effizienz.
  • Die Natur zur Jungfrau Zeit: Der Altweibersommer läßt die Fäden der Schicksalsweberinnen durch die Lüfte gleiten. Die Brombeeren reifen und die Nächte werden merklich kühler. Die Erntefeste, Kirmes und Märkte beginnen und wir bereiten uns langsam auf den nahenden Herbst vor.

Bald geht es weiter mit der Waage!

Hinweis: Die Deutung des Geburtshoroskops nach astromedizinischen Gesichtspunkten dient dem historischen Interesse und der Information. Keinesfalls soll damit eine medizinische Aussage getroffen werden.

Tierkreiszeichen Löwe in der Astromedizin

Weiter geht es in der Reihe Astromedizin mit dem Tierkreiszeichen Löwe.

In der Astromedizin werden den Tierkreiszeichen bestimmte Körperbereiche und Krankheiten zugeordnet. Die Planeten hingegen repräsentieren Organe und Organsysteme. Dass mir aber jetzt bitte keine/r denkt, irgendwelche der genannten Beschwerden bekommen zu müssen, nur weil er/sie Löwe ist! Man sollte auch vorsichtig sein, wenn es um Prognosen in dem Bereich geht – nicht den Teufel an die Wand malen – die Dinge können sich auf so unterschiedliche Art und Weise manifestieren. Da man Pflanzen, Steine und Tiere ebenfalls Planeten zuordnen kann, läßt sich für eine Erkrankung ein individuell passendes Kraut, Mineral/Metall oder Tier finden. Wer aber denkt, dem Löwen helfen nun automatisch auch die der Sonne zugeordneten Kräuter, der irrt. Um die entsprechenden Pflanzen auszuwählen, nutzt man die Signaturenlehre – die Zeichensprache der Natur.

Jean Limburg: “Der anatomische Mensch“, aus dem Stundenbuch des Jean Duc de Berry (Très Riches Heures du Duc de Berry ), 15. Jahrhundert – Musée Condé, Chantilly, Ms. 65

  • Löwe Zeit: 23. Juli bis 22. August – Hochsommer
  • Element: Feuer
  • Modus: fix – Haus 5
  • Herrscher: Sonne
  • Körpersysteme: Brust, Wirbelsäule und oberer Rücken. Wirbelsäule einschließlich der Nerven und speziell des zweiten Rückenwirbels. Mark der Wirbelsäule. Herz, Hohlvene und Aorta. Myelinscheiden. Herzsystem. Zirkulation und Verteilung von Nährstoffen und Lebensenergie durch das Blut. Radius, Ulna, Handgelenke und Unterarm. Konstruktive Kräfte des Körpers.
  • Ungleichgewicht und Krankheiten: Herzbeschwerden wie Herzklopfen, Herzkrankheiten, Herzvergrößerung, Bluthochdruck, Kreislaufschwäche und ein nervöses Herz. Sodbrennen. Heftiges Fieber. Schwindel und Benommenheit bei Fieber. Krämpfe. Pest und Gelbsucht. Augenbelastung, Rückenschmerzen, Wirbelsäulenbeschwerden, Skoliose, Erkrankungen der Wirbelsäule und Myelinscheiden. Verletzungen an Rücken und Wirbelsäule. Schmerzen in den Rippen. Hitzschlag und Sonnenbrand. Austrocknung. Schlaganfall. Alkoholismus. Anämie, dünnes Blut und Blutkrankheiten. Eruptive Hautbeschwerden. Epidemie- und Pestkrankheiten. Verhärtung der Arterien (insbesondere aufgrund von Trockenheit). Masern, Gürtelrose und Meningitis. Krankheiten, die sich aus übermäßigem Genuss und Vergnügen ergeben. Überanstrengung und Überreizung. Angst vor der Liebe und geliebt zu werden. Zu viel Platz in Anspruch nehmen. Übermäßige oder überhebliche Leidenschaft. Bevormundung, dogmatisch und arrogant. Unfähigkeit, ihre Geschichten wahrheitsgemäß zu erzählen. Fixierung und Sturheit.
  • Heilmittel für unausgeglichene und / oder geschwächte Löwen: Lernen und Erfahrung sammeln, bevor man Führung übernimmt. Raum für andere erschaffen. Kühlende und befeuchtende Kräuter. Kühlende Beruhigungsmittel. Wasserreiche Kräuter. Kardiotonika. Wassertherapie.
  • Geschenke des Löwen: Willenskraft, positive Selbstdarstellung und die Fähigkeit zu sagen, was man braucht. Selbstvertrauen und Charisma. Eine begeisternde Großzügigkeit, die ansteckend ist. Stärkung der Vitalität. Lebenskraft, Ausdauer, immer wieder aufstehen.
  • Die Natur zur Löwe Zeit: Es ist Hochsommer, das goldene Korn wiegt sich in der Nachmittagshitze und unter einem schattigen, alten Baum läßt es sich gut aushalten. Die Sonne strahlt mit ganzer Kraft vom stahlblauen Himmel und entzündet ein Feuerwerk der Heilkraft in den Pflanzen – jetzt kommen ihre ätherischen Öle zum Einsatz, die sich wie ein schützender Schirm über ihnen ausbreiten.

Bald geht es weiter mit der Jungfrau!

Hinweis: Die Deutung des Geburtshoroskops nach astromedizinischen Gesichtspunkten dient dem historischen Interesse und der Information. Keinesfalls soll damit eine medizinische Aussage getroffen werden.

Tierkreiszeichen Krebs in der Astromedizin

Weiter geht es in der Reihe Astromedizin mit dem Tierkreiszeichen Krebs.

In der Astromedizin werden den Tierkreiszeichen bestimmte Körperbereiche und Krankheiten zugeordnet. Die Planeten hingegen repräsentieren Organe und Organsysteme. Dass mir aber jetzt bitte keine/r denkt, irgendwelche der genannten Beschwerden bekommen zu müssen, nur weil er/sie Krebs ist! Man sollte auch vorsichtig sein, wenn es um Prognosen in dem Bereich geht – nicht den Teufel an die Wand malen – die Dinge können sich auf so unterschiedliche Art und Weise manifestieren. Da man Pflanzen, Steine und Tiere ebenfalls Planeten zuordnen kann, läßt sich für eine Erkrankung ein individuell passendes Kraut, Mineral/Metall oder Tier finden. Wer aber denkt, dem Krebs helfen nun automatisch auch die dem Mond zugeordneten Kräuter, der irrt. Um die entsprechenden Pflanzen auszuwählen, nutzt man die Signaturenlehre – die Zeichensprache der Natur.

Jean Limburg: “Der anatomische Mensch“, aus dem Stundenbuch des Jean Duc de Berry (Très Riches Heures du Duc de Berry ), 15. Jahrhundert – Musée Condé, Chantilly, Ms. 65

  • Krebs Zeit: 21. Juni bis 22. Juli – Sommeranfang
  • Element: Wasser
  • Modus: kardinal – Haus 4
  • Herrscher: Mond
  • Körpersysteme: Brüste, Magen, Gebärmutter, Eierstöcke, Zwerchfell. Knochenmark. Hypophyse und Hormone. Oberes Verdauungssystem. Gehirn. Rippen, Sternum und Ellbogengelenk. Lunge. Blutserum. Thorax Kanal.  Rippenfell. Blase. Organhäute.
  • Ungleichgewicht und Krankheiten: Verdauungskrankheiten und Verdauungsstörungen, einschließlich Blähungen, Geschwüre, Morbus Crohn und Erkrankungen der Gallenblase. Flüssigkeiten in den Gelenken. Asthma mit überschüssiger Flüssigkeit. Tuberkulose, feuchter Husten. Infektiöse Lungenerkrankungen. Nebenhöhleninfektion. Mangel oder Überproduktion von Flüssigkeiten im Körper, einschließlich Schleim, Ödemen, Wassereinlagerungen und Flüssigkeiten in der Lunge. Geschwollenes Zahnfleisch und weiche Zähne. Zysten in den Brüsten und Brustkrankheiten. Stillkomplikationen einschließlich Mastitis. Knochenmarkserkrankung. Ungleichgewicht der Eierstöcke einschließlich Unfruchtbarkeit. Peristaltische Dysfunktion. Blasenentzündungen. Abszesse. Mangel an Vitalität. Kurzatmigkeit. Verdauungsstörungen, einschließlich Durchfall, Gas, Sodbrennen und undichtem Darm. Hypophysen-Ungleichgewicht. Speichelmangel oder Speichelüberschuss. Übelkeit. Schlechte Beziehung zu Nahrungsmitteln, einschließlich übermäßiger Nahrungsaufnahme oder Mangel an Nahrungsmitteln, einschließlich Essstörungen wie Anorexie und Bulimie. Depression und emotionale Stagnation. Mangel an Antrieb, einschließlich körperlicher Antrieb, ob für Fitness oder sexuelle Intimität. Fehlender Körpertonus. Fixierung auf die Vergangenheit. Selbstisolierend und sehr defensiv. Überempfindlichkeit gegenüber Emotionen und der Umwelt. Unangemessene und schädliche Beziehungen voller emotionaler Nötigung, Abschottung von der Welt, Apathie, Geben, aber nicht Empfangen, Fehlendes Vertrauen und Glauben in andere.
  • Heilmittel für unausgeglichene und / oder geschwächte Krebse: Vertrauen lernen. Gesunde Beziehungen mit emotionalem Geben und Nehmen wählen. Zeit für Rückzug, aber nicht für Isolation. Sich selbst beruhigen. Erwärmende und trocknende Kräuter. Trockenbürsten. Lymphtonika und Reinigung. Diuretika. Mineralstoffreiche Kräuter und Ergänzungsmittel zum Erden.
  • Geschenke des Krebs: Emotionale Tiefe und Intelligenz. Ahnenerbe und Weisheit. Sicherheit und Entwicklung einer nährenden, häuslichen Umgebung. Intuition und psychische Gaben. Empathie.
  • Die Natur zur Krebs Zeit: Wenn die Sonne um den 21. Juni herum ins Tierkreiszeichen Krebs wandert, beginnt der Sommer! Wir feiern die Sonne auf dem Höhepunkt ihrer Strahlkraft, den längsten Tag des Jahres, begleitet von Mythen über Feen und Naturwesen, die in den lauen Sommernächten tanzen. Die Mittsommerkräuter wie Johanneskraut, Schafgarbe und Beifuss blühen und viele Kräuter stehen jetzt in der Fülle ihrer Heilkraft.

Bald geht es weiter mit dem Löwen!

Wenn du mehr über die Astrologie als Tor zum eigenen Wohlbefinden erfahren möchtest, dann schau hier!

Hinweis: Die Deutung des Geburtshoroskops nach astromedizinischen Gesichtspunkten dient dem historischen Interesse und der Information. Keinesfalls soll damit eine medizinische Aussage getroffen werden.

Tierkreiszeichen Zwillinge in der Astromedizin

Weiter geht es in der Reihe Astromedizin mit dem Tierkreiszeichen Zwillinge.

In der Astromedizin werden den Tierkreiszeichen bestimmte Körperbereiche und Krankheiten zugeordnet. Die Planeten hingegen repräsentieren Organe und Organsysteme. Dass mir aber jetzt bitte keine/r denkt, irgendwelche der genannten Beschwerden bekommen zu müssen, nur weil er/sie Zwillinge ist! Man sollte auch vorsichtig sein, wenn es um Prognosen in dem Bereich geht – nicht den Teufel an die Wand malen – die Dinge können sich auf so unterschiedliche Art und Weise manifestieren. Da man Pflanzen, Steine und Tiere ebenfalls Planeten zuordnen kann, läßt sich für eine Erkrankung ein individuell passendes Kraut, Mineral/Metall oder Tier finden. Wer aber denkt, den Zwillingen helfen nun automatisch auch die dem Merkur zugeordneten Kräuter, der irrt. Um die entsprechenden Pflanzen auszuwählen, nutzt man die Signaturenlehre – die Zeichensprache der Natur.

Jean Limburg: “Der anatomische Mensch“, aus dem Stundenbuch des Jean Duc de Berry (Très Riches Heures du Duc de Berry ), 15. Jahrhundert – Musée Condé, Chantilly, Ms. 65

  • Zwillinge Zeit: 21. Mai bis 20. Juni – ausklingender Frühling
  • Element: Luft
  • Modus: flexibel – Haus 3
  • Herrscher: Merkur
  • Körpersysteme: Arme, Schultern, Hände, Finger, Lunge, Nerven. Nervensystem. Atmung. Schläuche, Leitsysteme des Körpers, Eileiter, Harnröhre, Bronchien, Blutkapillaren. Sinnesrezeptoren.
  • Ungleichgewicht und Krankheiten: Erkrankungen der Lunge, einschließlich Bronchialbeschwerden, Erkrankungen des Nervensystems, chronische Müdigkeit, Asthma. Karpaltunnelsyndrom, steife Schultern und eingeklemmte Nerven. Sensibilitätsstörungen, einschließlich Schäden an den sensorischen Rezeptoren. Verletzungen oder Probleme mit Händen, Fingern, Armen und Schultern. Blockaden, Harnwegsinfektionen. Hör- und Sprachstörungen. Lernschwierigkeiten oder ein Bedürfnis nach radikal anderen Lernstilen. Erkrankungen der Blutkapillaren, Blutkrankheiten im Allgemeinen (mit Fischen). Soziale Angst. Depression und mangelnde Inspiration. Bluthochdruck. Unausgeglichenes Nervensystem – entweder überaktiv, verlangsamt oder zwischen beiden Zuständen hin und her wechselnd (ein Zeichen des angespannten Gewebezustands). Neurologische Erkrankungen wie Epilepsie. Augenkrankheiten und Sehstörungen. Chronische Erkrankungen. Hyperaktivität.  Übergroßes Ego und Selbstsucht. Social-Media-Sucht. Mangel an Fokus und Achtsamkeit. Mangelndes Interesse an der Wahrheit einer Situation.
  • Heilmittel für unausgeglichene und / oder geschwächte Zwillinge: Authentizität. Lernen, wie man Rechenschaft ablegt und mit Mängeln umgeht. Aufbau langfristiger Beziehungen. Wertschätzung des Inputs anderer ebenso wie des eigenen. Weniger sprechen und mehr zuhören. Kommunikationstechniken erlernen. Regelmäßige Zeit und Raum für geistiges Streben und Leistung schaffen. Meditations- und Achtsamkeitsübungen.
  • Geschenke des Zwillings: Kommunikation, Intellekt, schwer greifbare Dinge in Worte fassen können. Wissensaufbereitung für ein breiteres Publikum. Freundlichkeit, Verspieltheit und Gemeinschaftssinn. Die Fähigkeit, das Geschehen zu verbalisieren und anderen zu helfen, schlagfertiger zu werden. Gabe der Wahrnehmung.
  • Die Natur zur Zwillinge Zeit: Insekten schwirren durch die warme Frühlingsluft, das Leben ist in vollem Gange! Es wird merklich wärmer, die Sonne gewinnt jeden Tag an Kraft und Intensität. Holunder und Wildrosen blühen, die ersten lauen Abende laden ein, bis zum Einbruch der Nacht draußen zu sein.

Bald geht es weiter mit dem Krebs!

Wenn du mehr über die Astrologie als Tor zum eigenen Wohlbefinden erfahren möchtest, dann schau hier!

Hinweis: Die Deutung des Geburtshoroskops nach astromedizinischen Gesichtspunkten dient dem historischen Interesse und der Information. Keinesfalls soll damit eine medizinische Aussage getroffen werden.

Die Planetenstunden und Wochentage

Unser Leben folgt gewissen Rhythmen. Sie geben uns eine Ordnung und regeln die „Zeit“. Ein solcher Rhythmus ist unsere 7 Tage Woche. Doch woher kommt diese Einteilung und warum ausgerechnet 7 Tage und nicht 8, 9 oder 10? Eine Antwort darauf geben uns die Planetenstunden, denn sie bilden die Grundlage für die 7 Tage der Woche.

Einst schauten die Menschen zum Himmel hinauf und beobachteten den Lauf der Gestirne, besonders jenen von Sonne und Mond. Man kann nach heutigem Kenntnisstand annehmen, dass bereits im alten Babylon ein System für die Planetenstunden entstanden ist. Der lichte Tag und die dunkle Nacht wurden in je 12 Teile geteilt, wobei diese Tag- bzw. Nacht“stunden“ keine 60 Minuten lang sein mussten, so wie wir es heute kennen. Tag und Nacht sind nur zu Frühlingstag- und Nachtgleiche (0° Widder), bzw. zur Herbsttag – und Nachtgleiche (0° Waage) jeweils gleich lang. Im Sommer dauern hingegen die Tagstunden länger als die Nachtstunden, im Winter ist es umgekehrt (in der nördlichen Hemisphäre).

Tag und Nacht zu den Äquinoktien

Man rechnet die Minuten von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang und teilt diese anschließend durch 12. Beispiel für Donnerstag, den 03. Mai 2019 in Moers: Sonnenaufgang 06:04 Uhr, Sonnenuntergang 20:58 Uhr = 774 Minuten : 12 Stunden = 65 Minuten (gerundet)

Tag und Nacht im Sommer

Die Zeit von 06:04 Uhr bis 07:19 Uhr ist die erste Planetenstunde des Tages. Heute ist Donnerstag, der Tag des Jupiter. Die erste Stunde gehört also Jupiter. Doch zurück zu den Stunden. Zur Zeit der Entstehung dieses Systems erkannte man am Himmel 7 „Wandersterne“ (die Planeten – wobei man Sonne und Mond ebenfalls dazu zählte, also Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn) mit bloßem Auge. Diese 7 Planeten wurden den einzelnen Stunden des Tages zugeordnet. Man zählt nun nach der chaldäischen Reihe rückwärts und zwar nach der Geschwindigkeit der Planeten. Saturn ist der langsamste, der Mond der schnellste. Am Donnerstag wäre das dann Sonnenaufgang mit Jupiter und weiter geht es in absteigender Reihenfolge mit Mars,  Sonne, Venus, Merkur, Mond, Saturn. Absteigend dehalb, weil man die Kräfte hinab ziehen möchte, damit sie sich auf der Erde manifestieren.

Als ich auf Instagram dazu gepostet hatte, herrschte in den Kommentaren einige Verwirrung. Manche glaubten sogar, ein Papst hätte die Reihenfolge der Wochentage absichtlich geändert – diese Verwirrung entstand vielleicht durch den Siebenstern der Chaldäischen Reihe – den manche im Uhrzeigersinn ablesen. Hier hilft euch vielleicht der Link zur Planetenuhr des Deutschen Uhrenmuseums Die sieben Wochentage .

Jetzt, wo wir das System hinter den Wochentagen und Planetenstunden kennengelernt haben, ergibt sich die Frage, was wir damit tun können. Der Stundenherrscher beeinflusst zum Beispiel die Kraft einer Heilpflanze. In der Signaturenlehre ordnet man die Planetenkräfte den Pflanzen zu. Astrologie ist nicht ferne Theorie, sondern im irdischen verankert. Sie ist der Tanz der Elemente in ihren unterschiedlichen Formen, sie ist der Wandel der Jahreszeiten und alles Irdische trägt eine kosmische Signatur. Ernten wir eine Pflanze zu einer bestimmten Stunde, so ernten wir im Grunde auch eine Planetenkraft. Eine Sonnenpflanze mit Wirkung auf das Herz, gesammelt am Sonntag, dem Tag der Sonne, im Tierkreiszeichen Löwe (oder Mond im Löwe – für Fortgeschrittene: sofern keine hinderlichen Aspekte vorliegen), ergibt der alten Lehre nach eine kraftvolle Arznei für das Herz! Man stimmt sich ein in die kosmischen Rhythmen und Harmonien.

Alkoholische Pflanzenauszüge, hergestellt unter dem Einfluss der entsprechenden Planetenkraft

Ich hoffe, in diesem Blogbeitrag konnte ich euch eine kurze Einführung zum Thema geben, die vielleicht Lust auf mehr macht. Ausführlich gehe ich darauf in meinem Buch ein (ja, es ist wirklich in Arbeit…). Dort begegnet uns noch das System der Nachtstunden nach dem berühmten Astrologen Guido Bonatti aus dem 13. Jahrhundert. Seine Prognosen waren derart treffend, dass ihm Dante später einen zweifelhaften Ehrenplatz in seiner Göttlichen Komödie einräumte. In Dantes Inferno muss der „falsche Prophet“ mit dem Kopf nach hinten gedreht umherwandeln, damit er nie wieder einen Blick in die Zukunft wagen kann.

Tierkreiszeichen Stier in der Astromedizin

Weiter geht es in der Reihe Astromedizin mit dem Tierkreiszeichen Stier.

In der Astromedizin werden den Tierkreiszeichen bestimmte Körperbereiche und Krankheiten zugeordnet. Die Planeten hingegen repräsentieren Organe und Organsysteme. Dass mir aber jetzt bitte keine/r denkt, irgendwelche der genannten Beschwerden bekommen zu müssen, nur weil er/sie Stier ist! Man sollte auch vorsichtig sein, wenn es um Prognosen in dem Bereich geht – nicht den Teufel an die Wand malen – die Dinge können sich auf so unterschiedliche Art und Weise manifestieren. Da man Pflanzen, Steine und Tiere ebenfalls Planeten zuordnen kann, läßt sich für eine Erkrankung ein individuell passendes Kraut, Mineral/Metall oder Tier finden. Wer aber denkt, dem Stier helfen nun automatisch auch die der Venus zugeordneten Kräuter, der irrt. Um die entsprechenden Pflanzen auszuwählen, nutzt man die Signaturenlehre – die Zeichensprache der Natur.

Jean Limburg: “Der anatomische Mensch“, aus dem Stundenbuch des Jean Duc de Berry (Très Riches Heures du Duc de Berry ), 15. Jahrhundert – Musée Condé, Chantilly, Ms. 65

  • Stier Zeit: 21 April bis 20. Mai – Frühling
  • Element: Erde
  • Modus: fix- Haus 2
  • Herrscher: Venus
  • Körpersysteme: Hals, Nacken, Stimmbänder, Schilddrüse, Stimme und Mittelohr. Stoffwechselsystem, Medulla oblongata und Hören. Speicheldrüsen, Geschmacksknospen und Zähne des Unterkiefers. Jugularvenen, Zervikalnerven der Blutgefäße und Blase. Fortpflanzungswunsch. Schädelbasis.
  • Ungleichgewicht und Krankheiten: Halsschmerzen, Tonsillitis, Erkrankungen der Schilddrüse, und Blähungen. Bildung von Tumoren. Langsame Verdauung, Übergewicht und schwacher Stoffwechsel. Taubheit und Ohrenentzündungen. Überschüssiger Schleim in den oberen Atmungsorganen. Verlust der Koordination zwischen Organsystemen, unberechenbare Bewegungen und Lähmung. Drüsenschwellung, Kropf, Gicht, schlechtes Blut. Stimmverlust und Stimmbandverletzungen. Halsschmerzen, Bronchialbeschwerden, trockener Husten, Halsgeschwüre und Erkrankungen oder Verletzungen des Kehlkopfes. Ansammlung von Toxinen vor allem im Darm und Dickdarm. Zu kalt und ausgetrocknet. Sie tendieren zu hartnäckigeren und chronischen Erkrankungen – durch ihre Sturköpfigkeit können sie dazu neigen, sich an Krankheiten festzuhalten. Widerstehen der Veränderung, verletzend, brutal, grüblerisch, mangelndes Nachdenken über Emotionen, Melancholie.
  • Heilmittel für unausgeglichene und / oder geschwächte Stiere: Erwärmende und anregende Aktivitäten mit Schwerpunkt auf Entgiftung. Gesunde Vollwertkost ist für alle Zeichen von Bedeutung, aber Stier Geborene müssen besonders auf die Qualität ihres Essens und achtsames Essen achten.
  • Geschenke des Stiers: Einfallsreichtum, Erdung und Zentrierung, Körperwissen, langfristige Planung und konsequente Energie. Genussfähigkeit.
  • Die Natur zur Stier Zeit: Mit Eintritt der Sonne ins Tierkreiszeichen Stier ist der Frühling unaufhaltsam! zu keiner anderen Zeit im Jahr finden wir derart viele Facetten von Grün. Es ist eine freudvolle Zeit, in welcher wir viele alte Frühlingsbräuche zelebrieren und im Einklang mit der Stier Energie in den Mai tanzen können.  Die Qualität der Stier Zeit: Durch Beharrlichkeit erreiche ich mein Ziel!

Bald geht es weiter mit dem Zwilling!

Wenn du mehr über die Astrologie als Tor zum eigenen Wohlbefinden erfahren möchtest, dann schau hier!

Hinweis: Die Deutung des Geburtshoroskops nach astromedizinischen Gesichtspunkten dient dem historischen Interesse und der Information. Keinesfalls soll damit eine medizinische Aussage getroffen werden.

Tierkreiszeichen Widder in der Astromedizin

Weiter geht es in der Reihe Astromedizin mit dem Tierkreiszeichen Widder.

In der Astromedizin werden den Tierkreiszeichen bestimmte Körperbereiche und Krankheiten zugeordnet. Die Planeten hingegen repräsentieren Organe und Organsysteme. Dass mir aber jetzt bitte keine/r denkt, irgendwelche der genannten Beschwerden bekommen zu müssen, nur weil er/sie Widder ist! Man sollte auch vorsichtig sein, wenn es um Prognosen in dem Bereich geht – nicht den Teufel an die Wand malen – die Dinge können sich auf so unterschiedliche Art und Weise manifestieren. Da man Pflanzen, Steine und Tiere ebenfalls Planeten zuordnen kann, läßt sich für eine Erkrankung ein individuell passendes Kraut, Mineral/Metall oder Tier finden. Wer aber denkt, dem Widder helfen nun automatisch auch die dem Mars zugeordneten Kräuter, der irrt. Um die entsprechenden Pflanzen auszuwählen, nutzt man die Signaturenlehre – die Zeichensprache der Natur.

Jean Limburg: “Der anatomische Mensch“, aus dem Stundenbuch des Jean Duc de Berry (Très Riches Heures du Duc de Berry ), 15. Jahrhundert – Musée Condé, Chantilly, Ms. 65

  • Widder Zeit: 21. März bis 20. April – Frühlingsanfang
  • Element: Feuer
  • Modus: kardinal – Haus 1
  • Herrscher: Mars
  • Körpersysteme: Kopf, Gesicht (besonders Stirn), Nase, Mund und Augen, einschließlich Sehnerven und Augenlinse. Das Gehirn einschließlich seiner Blutgefäße, Bewegungszentren und Frontal- und Seitenlappen. Cerebro-Wirbelsäule und Muskulatur. Zähne (mit Saturn + Stier), insbesondere Oberkiefer.
  • Ungleichgewicht und Krankheiten: Neigt zu Exzess, Kopfschmerzen, schmerzende Augen und schlechtem Sehvermögen. Spannungskopfschmerzen. Entzündungen, insbesondere wenn zu viel Energie vorhanden ist, Trockenheit und Hitze. Muskelkrämpfe. Poröse Blutgefäße, besonders im Kopf. Psychische Beschwerden und Störungen des Gehirns, einschließlich Verengung im Gehirn, Gedächtnisverlust, Delirium durch Blutandrang zum Kopf, Enzephalitis, Epilepsie. Kann emotional sehr harsch sein, was sich manchmal als Hautausschlag auf Kopf, Gesicht und Ohren manifestiert und zu Symptomen wie sehr roter oder entzündlicher Akne führt. Ärger, Arroganz und zu viel Platz einnehmen. Hautprobleme einschließlich Gürtelrose, Masern, Windpocken. Muskelkrämpfe im Gesicht, Gesichts-Tics und wunder oder verkrampfter Kiefer sowie Schwellungen im Gesicht. Migräne, insbesondere wenn sie durch Ärger und / oder Irritationen ausgelöst wird. Alle Hitze- und Trockenheitskrankheiten. Haarausfall auf dem Oberkopf, manchmal auch übermäßiger Haarwuchs. Unkontrollierter Ärger, „Rot sehen“. Anfälle von Schwindel und Hyperaktivität. Schlaflosigkeit aufgrund von Nierenstörungen. Lähmung des Gesichts. Schlaganfall, rheumatisches Fieber, Rheuma und Blutungen. Konjunktivitis.
  • Heilmittel für unausgeglichene und / oder geschwächte Widder: Kühlung, einschließlich kühlender Kräuter in Form von Tees und Bädern. Entspannung der Nerven und befeuchtende Kräuter (bei übermäßiger Trockenheit). Stille. Aktives Zuhören und Kommunikationstraining inklusive Aktivitäten, die es dem Widder ermöglichen, seine Kampfkraft angemessen auszudrücken, darunter sportliche Wettkämpfe, Intervalltraining mit hoher Intensität und das Erlernen einer Kampfkunst oder Selbstverteidigung.
  • Geschenke des Widders: Energie, Sportlichkeit, Tapferkeit, Mut, die Energie des Neuanfangs, Frische, Spontanität und Vitalität, einmal mehr aufstehen, als man niedergeschlagen wurde.
  • Die Natur zur Widder Zeit: Mit Eintritt der Sonne ins Tierkreiszeichen Widder beginnt der Frühling! Tag und Nacht sind genau gleich lang und das astrologische neue Jahr beginnt. Die Vögel singen schon früh morgens ihr Lied und die Wildkräuter strecken sich freudig dem Licht der Frühlingssonne entgegen. Besonders vitaminreich, blutbildend und eisenhaltig sind die jungen, noch rostrot bereiften Brennesseln unter der Schirmherrschaft des Mars! Die Qualität der Widder Zeit: Jetzt oder nie!

Bald geht es weiter mit dem Stier!

Wenn du mehr über die Astrologie als Tor zum eigenen Wohlbefinden erfahren möchtest, dann schau hier!

Hinweis: Die Deutung des Geburtshoroskops nach astromedizinischen Gesichtspunkten dient dem historischen Interesse und der Information. Keinesfalls soll damit eine medizinische Aussage getroffen werden.